MÄDCHEN · FRAU · DAME
Dein Online-Magazin

Anzeige

Wussten Sie schon...

… dass die Oberfläche eines Brustimplantats ausschlaggebend für die Verträglichkeit ist?

Brustimplantate werden u.a. mit glatter und aufgerauter Oberfläche sowie mit einer speziellen Beschichtung aus Microthane® (Mikropolyurethanschaum) angeboten.

  • Weltweite Langzeitstudien1 belegen die hohe Verträglichkeit von Microthane®-Implantaten.
  • Die Oberfläche sorgt nachweislich für deutlich reduzierte
    Komplikationsraten – auch beim Einsatz nach einer Strahlentherapie.
  • Das Risiko einer Kapselfibrose bzw. -kontraktur lässt sichdamit auf ein Minimum reduzieren.
  • Diese u.U. schmerzhafte Verhärtung des Gewebes erfordert oft einen operativen Austausch der Implantate.

Studien und Experten bestätigen: geringe Komplikationsraten durch spezielle Beschichtung
Prof. Dr. med. Mathias Warm, Leiter des Brustzentrums in Köln-Holweide: „Meiner Erfahrung nach reduziert der Einsatz von Microthane®-Implantaten die Kapselfibrose-Rate tatsächlich auf ein Minimum. Ich erlebe seit vielen Jahren eine sehr hohe langfristige Patientenzufriedenheit bei Frauen, die ich mit diesem Implantat-Typ operiert habe, auch nach einer Strahlentherapie.“

Dr. Sabine Schmatloch, Chefärztin am Brustzentrum des Elisabeth Krankenhauses in Kassel: „Microthane®-Implantate bieten neben der deutlich reduzierten Kapselfibrose-Rate einen weiteren immensen Vorteil: Sie bleiben, einmal eingesetzt, an Ort und Stelle, womit sich Probleme, die durch eine Drehung oder Verschiebung des Implantats entstehen können, vermeiden lassen. Gerade bei Patientinnen, die nach einer Bestrahlung nur über einen dünnen Hautmantel verfügen, ist dies ein besonderer Vorteil, den kein anderer Implantat-Typ erfüllt.“

Microthane®-Implantate werden heute ausschließlich in Deutschland von der POLYTECH Health & Aesthetics GmbH hergestellt.

 

Quellenangaben:
1 Pompei, Stefano, et al: The Modern Polyurethane-Coated Implant in Breast Augmentation: Long-Term Clinical Experience. Aesthetic Surgery Journal, Volume 36, Issue 10, 1 November 2016, Pages 1124–1129 Pompei, Stefano, et al: Polyurethane Implants in 2-Stage Breast Reconstruction: 9-Year Clinical Experience. Aesthetic Surgery Journal, Volume 37, Issue 2, 1 February 2017, Pages 171–176

Stan, Constantin / Biggs, Thomas: The Diagon/Gel Implant: A Preliminary Report of 894 Cases. Plastic Reconstructive Surgery Global Open, 2017 Jul; 5(7): e1393. doi: 10.1097/GOX.0000000000001393

  • Share:

Kontakt

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg

info@polytechhealth.com
www.polytechhealth.com

Deine Empfehlungen:

Schwangerschaft

Anzeige

Wussten Sie schon...

… dass die Oberfläche eines Brustimplantats ausschlaggebend für die Verträglichkeit ist?

Brustimplantate werden u.a. mit glatter und aufgerauter Oberfläche sowie mit einer speziellen Beschichtung aus Microthane® (Mikropolyurethanschaum) angeboten.

  • Weltweite Langzeitstudien1 belegen die hohe Verträglichkeit von Microthane®-Implantaten.
  • Die Oberfläche sorgt nachweislich für deutlich reduzierte
    Komplikationsraten – auch beim Einsatz nach einer Strahlentherapie.
  • Das Risiko einer Kapselfibrose bzw. -kontraktur lässt sichdamit auf ein Minimum reduzieren.
  • Diese u.U. schmerzhafte Verhärtung des Gewebes erfordert oft einen operativen Austausch der Implantate.

Studien und Experten bestätigen: geringe Komplikationsraten durch spezielle Beschichtung
Prof. Dr. med. Mathias Warm, Leiter des Brustzentrums in Köln-Holweide: „Meiner Erfahrung nach reduziert der Einsatz von Microthane®-Implantaten die Kapselfibrose-Rate tatsächlich auf ein Minimum. Ich erlebe seit vielen Jahren eine sehr hohe langfristige Patientenzufriedenheit bei Frauen, die ich mit diesem Implantat-Typ operiert habe, auch nach einer Strahlentherapie.“

Dr. Sabine Schmatloch, Chefärztin am Brustzentrum des Elisabeth Krankenhauses in Kassel: „Microthane®-Implantate bieten neben der deutlich reduzierten Kapselfibrose-Rate einen weiteren immensen Vorteil: Sie bleiben, einmal eingesetzt, an Ort und Stelle, womit sich Probleme, die durch eine Drehung oder Verschiebung des Implantats entstehen können, vermeiden lassen. Gerade bei Patientinnen, die nach einer Bestrahlung nur über einen dünnen Hautmantel verfügen, ist dies ein besonderer Vorteil, den kein anderer Implantat-Typ erfüllt.“

Microthane®-Implantate werden heute ausschließlich in Deutschland von der POLYTECH Health & Aesthetics GmbH hergestellt.

 

Quellenangaben:
1 Pompei, Stefano, et al: The Modern Polyurethane-Coated Implant in Breast Augmentation: Long-Term Clinical Experience. Aesthetic Surgery Journal, Volume 36, Issue 10, 1 November 2016, Pages 1124–1129 Pompei, Stefano, et al: Polyurethane Implants in 2-Stage Breast Reconstruction: 9-Year Clinical Experience. Aesthetic Surgery Journal, Volume 37, Issue 2, 1 February 2017, Pages 171–176

Stan, Constantin / Biggs, Thomas: The Diagon/Gel Implant: A Preliminary Report of 894 Cases. Plastic Reconstructive Surgery Global Open, 2017 Jul; 5(7): e1393. doi: 10.1097/GOX.0000000000001393

  • Share:

Kontakt

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg

info@polytechhealth.com
www.polytechhealth.com

Deine Empfehlungen:

Schwangerschaft

Schreiben Sie uns!