MÄDCHEN · FRAU · DAME
Dein Online-Magazin

Anzeige

Starke Blutung, sanfte Hilfe

Blutungen, Krämpfe, anhaltende Müdigkeit – eine sehr starke Periode kann den Alltag von Frauen ganz schön durcheinander bringen. Vielen Betroffenen hilft eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut mittels Goldnetz-Methode.

Voller Elan geht es morgens ins Büro, mittags steht ein Essen mit dem Kunden auf dem Plan – und abends wartet die beste Freundin im Zumba-Kurs. Für Frauen, die mitten im Leben stehen, ist ein aktiver Alltag selbstverständlich. Doch während ihrer Periode sieht dies oft anders aus: „Jede fünfte Frau zwischen 30 und 50 Jahren leidet hierzulande unter sehr starken Regelblutungen. Viele fühlen sich während dieser Tage von ihrem Körper ausgebremst“, sagt Dr. Sören Funck, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Praxisklinik Hoyerswerda.

Einige Frauen spielen daher mit dem Gedanken, ihre Gebärmutter entfernen zu lassen. Doch soweit muss es nicht kommen: „Vielen Patientinnen, die bereits mit der Familienplanung abgeschlossen haben, können wir mit einer sogenannten Endometriumablation helfen. Bei dem minimal-invasiven Verfahren nutzen wir ein computergesteuertes, goldbeschichtetes Netz, um die Schleimhaut der Gebärmutter zu veröden.“

Nach dem Eingriff mit der NovaSure-Methode kann sich während des Zyklus keine neue Schleimhaut mehr aufbauen und die starken Blutungen werden dauerhaft auf ein normales Maß reduziert. Der Eingriff dauert wenige Minuten, häufig kann er ambulant durchgeführt werden. „Die meisten Patientinnen sind nach einer Woche wieder fit für den Alltag“, sagt Dr. Funck. „Und natürlich für den Zumba-Kurs!“

Kontakt

Hologic Deutschland GmbH
Otto-von-Guericke-Ring 15
65205 Wiesbaden-Nordenstadt

germany@hologic.com
www.starke-regelblutung.de/LZ

Deine Empfehlungen:

Wechseljahre

Anzeige

Starke Blutung, sanfte Hilfe

Blutungen, Krämpfe, anhaltende Müdigkeit – eine sehr starke Periode kann den Alltag von Frauen ganz schön durcheinander bringen. Vielen Betroffenen hilft eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut mittels Goldnetz-Methode.

Voller Elan geht es morgens ins Büro, mittags steht ein Essen mit dem Kunden auf dem Plan – und abends wartet die beste Freundin im Zumba-Kurs. Für Frauen, die mitten im Leben stehen, ist ein aktiver Alltag selbstverständlich. Doch während ihrer Periode sieht dies oft anders aus: „Jede fünfte Frau zwischen 30 und 50 Jahren leidet hierzulande unter sehr starken Regelblutungen. Viele fühlen sich während dieser Tage von ihrem Körper ausgebremst“, sagt Dr. Sören Funck, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Praxisklinik Hoyerswerda.

Einige Frauen spielen daher mit dem Gedanken, ihre Gebärmutter entfernen zu lassen. Doch soweit muss es nicht kommen: „Vielen Patientinnen, die bereits mit der Familienplanung abgeschlossen haben, können wir mit einer sogenannten Endometriumablation helfen. Bei dem minimal-invasiven Verfahren nutzen wir ein computergesteuertes, goldbeschichtetes Netz, um die Schleimhaut der Gebärmutter zu veröden.“

Nach dem Eingriff mit der NovaSure-Methode kann sich während des Zyklus keine neue Schleimhaut mehr aufbauen und die starken Blutungen werden dauerhaft auf ein normales Maß reduziert. Der Eingriff dauert wenige Minuten, häufig kann er ambulant durchgeführt werden. „Die meisten Patientinnen sind nach einer Woche wieder fit für den Alltag“, sagt Dr. Funck. „Und natürlich für den Zumba-Kurs!“

Kontakt

Hologic Deutschland GmbH
Otto-von-Guericke-Ring 15
65205 Wiesbaden-Nordenstadt

germany@hologic.com
www.starke-regelblutung.de/LZ

Deine Empfehlungen:

Wechseljahre

Schreiben Sie uns!